wer bin ich? und wieso fahre ich nach schweden um mich zu quälen?

Tja, mein Weg nach Schweden begann mit einer tollen Idee.

Als Supersozialpädagoge werde ich es wohl schaffen Menschen, welche obdachlos waren, aktuell Drogen konsumieren und dem Alkohol sehr zusprechen, innerhalb eines halben Jahres zum Marathon zu führen.

Keine Ahnung von Laufplänen und vollkommen unbelekt von Wissen übers Laufen legte ich los. Gaaanz wichtig: Klamotten.

Spenden gesammelt, Sozialamt abgepumpt, Laufwerk Hamburg mit ins Boot geholt.

Bettina, damals Laufwerk, jetzt Trionik, hat uns die Basics des Laufens vermittelt und die Laufgruppe angeleitet. Von den dreizehn Teilnehmern der Gruppe sind dann, ein Zivi und zwei SozPäds den Marathon gelaufen. Die anderen beiden bewegen sich immer noch, aber dem Laufen haben sie abgeschworen.

Ich habe inzwischen diverse Läufe absolviert.

Zwischenzeitlich habe ich mich auch dem Triathlon zugewandt 👎. Leider kann ich dem Radfahren nicht ganz so viel abgewinnen, so dass ich mir eine andere Sportart suchen „musste“.

Ötillö sah ja schon gut aus, aber auch ein wenig übertrieben für mein Alter und meinen Trainingszustand.

Da keiner der Ultrafreunde mitmachen wollte, habe ich das Projekt im Geiste schon auf 2065 verschoben.

Aber wie der Zufall so will, werde ich jetzt doch 2015 meinen ersten swimrun absolvieren.

Ich freue mich auf das neue Projekt, und habe mir auch vorgenommen weniger Alkohol zu trinken – mal sehen ob es klappt 👹.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s